Autokauf oder „Der Staat das ungerechte Etwas“

Ein jeder hat schon etwas von Ihr gehört: Abwrackprämie, Umweltprämie, Verschrottungsprämie und alles hat sie gleich: Sie bringt mir NICHTS!

Will ich mir doch ein Auto zulegen, muss ich immer wieder feststellen, dass eigentlich alle Autohäuser spezielle Angebote für Abwrackkunden haben. Hast Du also ein 9 Jahre oder älteres Auto, dass nun nicht mehr 2500 € Wert ist, dann verschrotte es und kauf Dir ein neues Auto. In den Autohäusern sind die meisten Kleinwagen und Fahrzeuge im unteren 5 -stelligen Bereich schon vergriffen, und trotzdem wollen 600.000 Menschen abwracken. Was bekommen sie denn so tolles?

Attraktive Zinssätze, besondere Vergünstigungen und zum Fahrzeugpreis noch mal 2500€ vom Autohaus dazu. Wer jetzt noch verhandeln kann, der kann also eine Menge Geld sparen. Aber um die Rabatte geht es ja gar nicht. Diejenigen, die noch kein Auto besessen haben, werden durch den Staat schlechter gestellt. Ich habe einen Nachteil beim Autokauf als jemand, der ein altes Auto hat. Ich darf zum Beispiel für 3,9 % Finanzieren, Abwracker zahlen hingegen nur 2,9 %. Die Liste ist lang und ich will das nicht zu sehr ausschweifen, aber ich muss mich halt auch mal mitteilen.

Wer macht nur Gesetze, die bestimmte Bürgergruppen bevorzugen und andere benachteilen. Ist das schon Diskriminierung oder noch haarscharf an der Grenze?

Ein Gedanke zu „Autokauf oder „Der Staat das ungerechte Etwas“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.