„Frohes Fest“ und „Eins und Eins“ – AdventsBloggalender Tag 3

Ich bin ja ein großer Fanta4 Fan und ja, die fantastischen Vier haben auch ein Weihnachtslied veröffentlicht. Im Grunde eine ganze CD. EIne Maxi-CD und zwar im Jahr 1991. Das einzige Problem bei der knapp 12 Minuten spielenden Maxi ist die Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften bzw. deren Indizierungsentscheidung aus dem Jahr 1993. Ein Professor aus Heidelberg empfand die Stücke als Frauenfeindlich und satirisch zu Anspruchsvoll, so dass Jugendliche den Charakter von „Frohes Fest“ nicht vollends verstehen und so gelang es auf dem Index. Ich hab das Stück leider noch nie Live hören können… aber jedes Jahr zu Weihnachten kram ich die Maxi raus – okay, zwischenzeitlich liegt es als MP3 vor, aber abgespielt wird es trotzdem 😉

Die Band selbst hätte zwar nach eigenen Aussagen die Möglichkeit gehabt, die Indizierung zumindest von „Frohes Fest“ zu verhindern, aber was gibt es für eine Band schöneres als ein Lied auf dem Index? Und deswegen wird auch nicht die Möglichkeit genutzt, die auf dem Index befindlichen Stücke erneut prüfen zu lassen – somit hat die Maxi-CD schon Sammlerwert – sie steht übrigens bei mir im Schrank. Aber nun habt ihr zumindest schon das erste Stück gehört. Will ich Euch „Eins und Eins“ nicht vorenthalten.

Eins und Eins ist übrigens ein Cover des englischen „One on One“ von der 2Live Crew.

Und wen es interessiert: Hier ist die Indizierungsentscheidung sowie ist dort auch der Songtext zu lesen, denn bei der Entscheidung Anwesenden mussten doch wissen, worüber sie verhandeln 😉

Und nun die Frage: Welches ist Euer liebstes Weihnachtslied?

Quellen zu den Informationen sind Wikipedia & Fanta4 Webseite

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.