schreiben um zu schreiben… privatdatenkram

Saturn hasst teuer, ich liebe Technik und MediaMarkt hat 19 Prozent rabatt. Welch teuflische Kombination, da ich eh schon mit der Anschaffung eines neuen Camcorders liebäugelte. Nun gab es endlich einen Grund, und das ganze noch 50 € günstiger als der billigste Internetanbieter. Ein Canon HV20 ist nun mein eigen. Morgen mal schauen, ob die sich mit dem Macbook versteht. Erster Eindruck: toll. Aber zu mehr hat es noch nicht gerreicht. Ich schaue grad eine alte MiniDV Sammlung mit Videos aus 2000 und schwelge in Erinnerung.

Aber wen interessiert das schon?

Viel spannender ist doch die Tatsache, dass ich gestern Abend bei MM anrief und die noch 4 Stück hatten. Morgens beim Abholen wurde dann der letzte verkauft. Welch Zufall. Sollte etwa lieber andere Ware verkauft werden? So galant der Monitor weg gedreht wurde, vermute ich ja. Aber spannend ist das auch nicht. Eher normal.

StudiVZ und der Datenschutz. Ich möchte sagen: Der Wind um die kommerzielle Nutzung der Kundendaten ist größer als die eigentliche Nutzung. Xing macht personalisierte Werbung, Google sowieso, StudiVZ auch, und das sind sicher nur die bekanntesten z.Zt. Korrekt ist, das mit persönlichen Daten viel zu lasch umgegangen wird. Aber liegt das nicht viel mehr an den Nutzern selbst? Ich weiß, dass viele Kundenkarten nutzen oder leichtsinnig alles in Formulare eintippen, nur um an tollen Gewinnspielen teilzunehmen. Dann meckern Sie über Werbung. Selbst schuld?

Korrekt ist aber auch, das Unternehmen an Kundendaten viel verdienen und es nicht hinnehmbar ist, das die Unternehmen mit den Kundendaten frei verfügen können. Drum, Aufregung hin, Aufregung her: Bleibt gelassen und gebt nirgends alle Daten an, aber schwimmt auch nicht mit einer Welle von Protest mit, die eigentlich eher der Stimmungsmache dient, als richtig sinnvoll ist. StudiVZ ruderte zurück, andere werden eventuell auch folgen, aber sicher wird es immer wieder Unternehmen geben, die es trotzdem machen.

keep cool, das Leben ist schon schwer genug 😉 Und protestiert lieber für Dinge, die wirklich wichtig sind.
Was das ist? Kommt bestimmt bald…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.