Weihnachtswerbung mal wieder – pupsender Weihnachtsmann und ein Apple

Da rutsche der Pups raus und man rümpft die Nase. Einen pupsenden Weihnachtsmann, der dann noch das fremde Klo besetzt, kommt eher seltener vor. Deshalb müsste er vorsorgen, nicht erwischt zu werden… ZU SPÄT!

Apple bewirbt seine tollen Produkte. Man soll laut Werbung eine Schallplatte auf ein iPad laden, dazu singen und dann den Song hören – die Schallplatte dient neben Fotos nur noch der Anschauung.

Liebe Apple-Strategen: Warum sollte man eine Schallplatte, die einen einzigartigen Klang und ein einzigartiges Feeling hat, auf einem iPad abspielen und dazu selber singen… Da fehlt mir die Werbeaussage. Mein persönliches #fail an Euch!

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.