Ein Song verschiedene Interpretationen – Carol of the Bells – Adventsbloggalender Tag 18

Es gibt sie doch jedes Jahr wieder. Weihnachtslieder. Ganz oft werden alte Lieder neu aufbereitet damit sie sich anders anhören oder vielleicht sogar in den Charts wiederzufinden sind. Okay, es gibt Ausnahmen, Last Christmas ist zum Beispiel eine davon, aber meistens jedenfalls gibt es viele verschiedene Varianten von Weihnachtsliedern.

Soebend habe ich in „American Dad“ das Lied gehört und dachte mir: Hey das ist schön. Okay, das Lied an sich, aber die Version ist… gewöhnungsbedürftig. Entscheidet selbst.

Celtic Woman
http://youtu.be/5zzjiAlH43U

Natürlich gibt es noch mehr zur AuswahlAlso hab ich Youtube abgesucht und folgende gefunden:

Das Original zum Vergleich:

Die Muppets machen auch mit:

Auch eine gute Version

Schönes Haus:

American Dad:

Joa, so könnte es noch ewig weitergehen, aber ihr könnt ja Youtube auch selbst bedienen.

Welches ist Euer liebstes Weihnachtslied?

Ein Gedanke zu „Ein Song verschiedene Interpretationen – Carol of the Bells – Adventsbloggalender Tag 18

  1. Das Lied hat generell was psychotisches, find ich immer. Das kommt bei der Celtic Women-Version besonders heraus, die ich dennoch mag, weil die Fiddle-Lady mitmacht. 😉
    Am Besten gefällt mir aber ganz klar die „American Dad“ -Version, dicht gefolgt von den Muppets.
    lg
    Snowcat

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.