Weihnachtswerbung: Schenke Zeit mit Dir und mache anderen eine Freude

Der böse Brausehersteller macht es schon wieder: Emotionale Weihnachtswerbung mit dem leckeren Getränke. Natürlich sind Emotionen wichtig, die Cola ist mittendrin. Aber gerade weil die Cola alltäglich ist, ist es genauso wichtig, die Menschen zu zeigen, die auch alltäglich sind und welche Sorgen sie haben. Neben den Sorgen von Tarja auch die von anderen Menschen, schlichten Wünschen.

Weitere Filme nach dem Break 🙂

Weiterlesen

Ich wünsche Euch allen einen schönen 3. Advent

3. Advent mit Kranz und Kerzen

Ich wünsche Euch allen einen schönen dritten Advent. Der Adventskalender ist schon etwas mehr als halb geleert und Weihnachten rückt immer näher. Genießt die letzten Tage des Jahres und lasst Euch nur nicht vom Einkaufswahnsinn in den Geschäften anstecken 🙂

Öfter mal heimkommen – Weihnachtswerbung von EDEKA – Adventsbloggalender 2015

Die Familie zusammenbringen, es gibt da eigentlich nur wenig Gründe um die ganze Familie gemeinsam anzutreffen, meist ist es eher ein trauriges Ereignis, an dem dann wirklich alle teilnehmen. Zu Weihnachten ist es aber auch in vielen Ländern Tradition, dass man gemeinsam feiert, sich zumindest an einem Tag trifft um dort die besinnliche Zeit zu erleben – und wenn man keine Zeit hat, seht selbst.

Ein festlich geschmücktes Haus in Berlin Lichtenrade 2014

Bereits 2011 und 2012 hatte ich von dem Haus in Berlin Lichtenrade ein Video gemacht, also dachte ich mir: Auch dieses Jahr muss wieder ein Video her um euch zu zeigen, wie es dort vor Ort aussieht. Viel Neues kam leider nicht hinzu, etliche Figuren habe ich bereits die Jahre zuvor gesehen, dennoch ist es immer wieder schön, die vielen Menschen am Haus staunen zu sehen und einfach dort vor Ort abzuschalten.

Genießt es 🙂

Wer ist dieser Kerl dort drüben, der immer so viel lächelt? Die Adventsgeschichte – Teil 2

weihnachtsbildchenDie Tage vergehen und der alte Herr war mal wieder unterwegs. Es verschlägt ihn in eine kleine Stadt in der es zur Zeit viele Menschen gibt, die gemeinsam auf die Straße gehen. Er läuft die Straße entlang und sieht überall Zorn und Wut. Gleichberechtigung ist ein wichtiges Thema, weiß der alte Herr. Aber Gleichberechtigung ist schwer zu verwirklichen, wenn die Rahmenbedingungen nicht stimmen. Das Land der unbegrenzten Möglichkeiten – quasi weiß der alte Mann genau, wer alles eine Waffe trägt. Leider. Er hat vor Jahren mal ein geliebtes Tier verloren, nur weil jemand auf seinem Grundstück meinte, der dürfe auf alles schießen, was sich einfach so dort aufhält. Jeff, so hieß der Schütze, hatte weder daran gedacht, dass die Nacht vom 24. zum 25. Dezember eine besondere ist, noch hat er sich um das elendig blutende Tier gekümmert. Jeff fluchte nur und schimpfte über das viele Blut.

Die kleine Amber in der Wohnung gegenüber wurde wach und sah das tote Tier im Schnee liegen. Ohne nachzudenken rannte sie vom Fenster zum Tier und schrie: „OH MY GOD! You killed Rudoplh!!“ Jeff war dies egal, denn nun beschimpfte er das kleine Mädchen und deren Eltern, die gerade dazu kamen. Im Verlauf fiel sogar das „N-Wort“ und Ambers Eltern versuchten das junge Ding zu trösten. Weiterlesen

Fröhliche Weihnachten!

[soundcloud params=“auto_play=false&show_comments=true“]https://soundcloud.com/crazyolli/sets/weihnachten-2013[/soundcloud]

HoHoHo, es ist nun schon wieder so weit.
365 Tage ist es her, da kam der Mann in Rot auf seinem Schlitten angeritten.
Heute ist der Tag, an dem man frohe Weihnachten wünscht, an dem man in sich geht und sich freuen sollte.
Heute ist der Tag, auf den sich besonders Kinder freuen, erwachsene sind oft genervt.

Ja was soll man sagen: Heute ist Weihnachten. Endlich RUHE! Vorbei die Vorweihnachtszeit. Vorbei der Kampf im Shopping-Rausch… (weiter nach dem Bild)

weibaum2014

Leute, besinnt euch auf das Wesentliche. Die Zeit für euch, das Weihnachtsgefühl und den Glauben an etwas weihnachtliches. Ich sage mir immer, den Weihnachtsmann den gibt es wirklich. Es gibt da draußen jemanden, der dafür sorgt, dass wir einmal im Jahr eine sentimentale Stimmung haben. Dass wir dann einmal im Jahr vielleicht auch etwas freundlicher werden. Besonders schön ist es, am Heiligabend dann abends durch die Straßen zu laufen, überall ist es ruhig und die Familien sitzen zuhause vor dem Baum und feiern gemeinsam. Okay, das gemeinsam feiern ist so eine Sache. Auch der Geschenke-Zwang gehört nicht dazu, viel mehr ist es die Kleinigkeit, den Leuten eine Freude zu machen. Ihr Lächeln zu sehen und sich zu freuen. Wir schaffen das ja leider nicht täglich, aber deshalb sollten wir es besonders an Weihnachten schaffen.

Ho Ho Ho, in diesem Sinne wünsche ich euch allen ein schönes Weihnachtsfest. Freut euch über das, was ihr habt und genießt die Tage. Denkt an die Menschen, die ihr mögt, so wie ich denke an euch, auch wenn ihr mich nicht mögt, dennoch aber die Zeilen lest. Zaubert eurem Umfeld ein Lachen und lacht mit den Menschen, die ihr trefft. Genießt ein paar Tage bewusst und falls etwas nicht klappte, so wie ihr euch das zum Fest vorgestellt habt: Nächstes Jahr ist auch wieder Weihnachten… 

Ich wünsche einen schönen dritten Advent im Adventsbloggalender

adventskranz-3advent-2013Wie jedes Jahr neigt sich nun auch diesmal die Vorweihnachtszeit dem Ende. Der dritte Advent verheißt so manches, meistens aber erinnern wir uns schmerzlich daran, dass es nun höchste Eisenbahn wird, endlich die fehlenden Geschenke zu kaufen. Wie so oft wird es damit enden, dass man am 24. Dezember panisch noch in die Einkaufszentren stürmt, um das gewünschte Geschenk für den Gabentisch zu kaufen. Nein, wir hatten ja nicht ein ganzes Jahr Zeit die vielen Geschenke zu kaufen, Weihnachten ist auch immer total unerwartet – zumindest im Dezember.

Wie ihr seht: Es wird so langsam stressig, dennoch heißt es eigentlich besinnliche Zeit und ich muss eingestehen, die meisten Geschenke habe ich bereits zusammen. Juchuuh. Aber ich weiß auch, dass meine Wünsche eh nicht unter den Weihnachtsbaum passen und schließe dann einfach mit den Worten:

Ich wünsche Euch allen einen tollen dritten Advent und denkt etwas mehr an euch selber.

 

In the Dark with white Snow Teil 1 – Eine Weihnachtsgeschichte im Adventsbloggalender 2014

rudolph-baer-weihnacht-2013

Der Wald war dunkel, kaum ein Lichtstrahl verirrte sich auf den kahlen und trockenen Waldboden. Die Bäume standen dicht, sehr dicht, denn der Schnee bedeckte die Baumkronen, kam aber selten bis runter auf den Boden. Staubtrocken und eisig kalt fegte der Wind durch das Gehölz. Ab und zu eine kahle Stelle. Vom letzten Sturm lagen dort noch die Baumstämme im meterdicken Schnee. Eine Landschaft die merkwürdiger nicht sein konnte, jedoch auch ihren Reiz hatte. Vieles war dem Stadtbewohner fremd und dem Waldmenschen ungeheuerlich, denn dieser Wald hatte etwas mystisches, eher abstrakt chaotisches will man meinen. Der Mond schien hell und auf dem Baumspitzen tummelten sich Vögel im Schnee. Unten hingegen war es ruhig. Keine Eule, kein Tier kein Mucks noch Mäuschen. Still!

Der Morgen folgte auf die Nacht und so erwachte in dieser doch trostlosen Wildnis so manches Leben, dort war eine Bärenfamilie, Fuchs, Wolf, ein paar Vögel und eine weiße Tigerfamilie. Weiterlesen

HoHoHo – fröhliche Weihnachten auch dieses Jahr

Weihnachten, ach was ist das schön… okay, nachdem uns das gute Winterwetter gestern blitzeisig verlassen hatte, müssen wir nun mit mindestens zehn Grad ausharren und haben keine Chance auf Besserung. Okay, Besserung verstehe ich in diesem Fall: WINTER. SCHNEE! Und wie will der Weihnachtsmann vernünftig Schlitten fahren, wenn es nicht schneit sondern viel mehr es überall grün ist. Irgendwas scheint die Wetterfee dieses Jahr falsch verstanden zu haben mit dem Winter.

weihbaum12012

 

Aber wollen wir uns nun nicht all zulange mit dem Wetter befassen, es ist Heiligabend. Weihnachten und Santa Claus rennt mit seinen Tierchen die Strecke ab um dann doch pünktlich bei jedem anzukommen. In Deutschland zumindest ist es brauch, dass Santa am Nachmittag kommt, in Amerika kommt er nachts, wenn die Kiddies schlafen.

Freut ihr euch denn auf Geschenke, seid ihr in Weihnachtsstimmung und habt ihr schon Weihnachtskekse gefuttert?

In diesem Sinne wünsche ich euch allen einen tollen Heiligabend und ein schönes Weihnachtsfest. Glaubt nicht zu sehr an die Geschenke, sondern an das Gefühl Weihnachten. Und schenkt heute ein Lächeln.

Geschenkdingsbumskrams im Adventsbloggalender

Ach wer kennt das „Problem“ denn nicht auch: Die ganze Welt denkt kurz vor Weihnachten nur noch an Geschenke. Was schenken wir und wem und wieso und was wünscht Du Dir?

weihnachtsbaum

Was wünsche ich mir? Okay, fange ich einfach mal mir meinen Wünschen an:

  • Ick will lächeln, jeden Tag und wenn ich nicht lächle und lache, dann will ich das etwas passiert und ich deshalb lachen kann 😉
  • Ich will nen Boot. Ein schönes, mit dem ich dann die Meere erkunden kann und dieFreiheit genießen kann
  • Ich wünsche mir ein Haus, ein schönes, mit Pool und Strandblick wäre auch nicht schlecht. Und noch ein Haus irgendwo in Berlin, falls ich Heimweh hab.
  • Ich möchte aber auch im Lotto gewinnen, so am besten den Jackpot, ist ja nicht so viel. Davon könnte ich zumindest schon ein paar der Wünsche erfüllen
  • Ich wünsche mir dann noch lebenslang kostenlos mit Flugzeugen fliegen zu können, einfach weil ichs kann.
  • Aber irgendwie ist das noch nicht genug. Liebe, Familie und so muss ich mir auch noch wünschen.

Okay, wie komm ich auf diese These? These, das ist Realität. So größer das Geschenk, umso toller das Lächeln unterm Weihnachtsbaum. Jahr für Jahr gibt der Mensch in unserem Land immer mehr Geld aus. Besser, toller, größer und cooler. Yeah 😉 Und was haben wir davon? Nichts. Ich wünsche mir auch gerade nichts. Also ich wüsste nicht, was ich bis auf die Ausnahmen da oben gebrauchen könnte. Okay, ein Geschenk, das sich jährlich wiederholt ist immer ganz schön und da freue ich mich schon drauf, aber mal ein Weihnachten so ganz ohne Geschenke, einfach nur ein Baum, eine Familie und einen schönen Abend, am besten mit dickem Schneefall. Geht nicht? Okay, war zu anspruchsvoll, tut mir leid. Aber: Wenn ich schon die Leute alle wie die Irren im Supermarkt, im Media Markt oder sonst wo rumrennen sehe und alle nur darauf aus sind, das tollste… hatten wir schon.

Also, ich wünsche mir zu Weihnachten Ruhe, Besinnlichkeit, Lachen, Lächeln, Freude, Schnee, Sternenhimmel mit funkelnden Sternen, Entspannung und Wärme… oder halt da, was oben steht!

Und ihr so?