Spiegelglattes Meer

Nordsee spiegelglatt

Was erfreust du mein Herz
Denn du bist schön anzusehen
Die Sonne spiegelt sich in dir
In kleinen kräuselnden Wellen

Was bist du Heimat der Natur
Sogar ein Teil von ihr
Lebensnotwendig
Strömst hier und da

Gefühlt unendlich weit
Umfließt du Länder Und trägst Boote
Menschen leben von
Und auch ganz gerne mit dir

Du bist so wunderbar
Wenn du friedlich bist
Du bist so interessant
Wenn man dich nicht kennt

Aber was tut mir wegen dir das Herz weh
Kein Wind zum Segeln
Der Motor brummt, stört das Idyll
Und irgendwie bist du unberechenbar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.