Traumhafte Luftschlösser und fleißige Fahnenträger

Es war einmal Olympia in China. Kritikvolle Worte führen vielerorts zur lokalen Sperre einer kleinen Seite. Manche bezeichnen dieses auch als Zensur. Zensur einer eigentlich wahren Wahrheit oder bloß das Aussprechen von Worten die man nicht überall gerne sieht.

Es gibt aber auch andere Wahrheiten, die zwar die Chinesen lesen würden, da sie keine Kritik enthalten, aber wir Kritiker in Deutschland sind da anderer Meinung, wir kritisieren dann lieber unseren Fahnenträger. Erst jammern sie alle: „Nein, diese fahne ist zu schwer.“ „Ich brauch die Kraft für den Sport“, usw. -> dann wenn es dann der unter den Teilnehmer wird, der „kein echter Olympionit“ ist – schrieb man es so – dann jammern sie auch. Danke Dirk fürs Fahnentragen. Ich hab aber nicht zugeschaut. Wobei ich es ja dank Internet und Onlineunterhaltung alles problemlos hätte tun können. Ich bin heute über das Angebot der ARD gestolptert, die fleißig ins Netz berichten. Ich hab gehört, dass Sie aus rechtlichen Gründen aber lediglich ins deutsche Internet senden dürfen… komisches Internet…

Wechseln wir das Thema. Olympia wird schon genug diskutiert. Sei es der Zensur wegen oder des Dopings oder aber die bösen Chinesen…

Die ja eigentlich gar nichts dafür können, da Sie ja dieses eh schon seit der Geburt so kennen… Lassen wir nun die Chinesen chinesisch sein und wechseln zum nächsten Thema. Ich hätte ja die Fahne getragen. Eine Deutsche Fahne zu tragen und dann auch noch bei den Olympischen Spielen? Toll. Leider hätte ich keine Fotos machen können und diese hier zu bloggen? Na, wer weiß ob die so ankämen. Aber im Fernsehen hätten mich dann alle gesehen und sich in diese tolle Glatze verliebt *lacht*

Bauen wir weiter an den Luftschlössern. Es sind traumhafte Zustände manchmal, vor allem wenn man perfekt Schauspielert. Letztens sa ich doch mit einer bkannten in einer Bar und wir schauspielten eine Szene, die voll von Situationskomik war. So echt nachgestellt, dass wir selbst Angst bekamen und es auf Youtube veröffentlichen wollten. Leider hätten wir bestimmte „Veröffentlichungsrechte“ GARANTIERT nicht erhalten. Drum hatten wir einfach unseren Spaß 😉

– to be continued –

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.