Erkentnisse vom Wochenende

Partyreiches Partywochenende aber dann doch anders als geplant.

2 Partys an einem Tag ist schon eine Herausforderung. Dann mit 2 Freunden zu dritt auf zwei Partys eigentlich eine einfache Planung. Wenn dann diese Freunde plötlich die Pläne durcheinanderwirbeln, dann klappt das mit der Gesamtplanung nicht wirklich. Drum: Umgeplant und allein nur auf einer Party gewesen. Wobei: Allein war ich nicht. Ich hatte ganz viele Leute um mich. Kommen wir zu meiner ersten Erkentniss des Wochenendes:

1) Ich benötige eine kleine handliche Digicam mit super Qualität. WIeso? Ganz einfach, ich hätte gerne immer eine kleine Kamera bei mir, mit der ich toll Schnappschüsse machen kann, ohne dass ich meine Digitale Spiegelreflex mitnehmen müsste. Diese macht zwar schöne Bilder, aber die passt halt nicht einfach in meine Hosentasche. Auch der HDV Camcorder ist zu groß für kleine Videoaufzeichnungen auf einer Party. Also erkenne ich nun mein Defizit: Ich benötige eine kleine handliche Digitalkamera! Muss ich also wieder mal die Testzeitschriften wälzen, Testberichte lesen und mir dann eine kleine Kamera zulegen. Dann gibt es hier auch mehr Bilder von unterwegs. Eine Empfehlung für mich?

Die Party war feucht und fröhlich. Wir feierten im „La Fuego“ am Nöldnerplatz – einer gemütlichen Bar mit sehr netten Personal und einer Karaokeeinlage dank PlayStation. S-Bahn fahren ist schon toll. Die Hinfahrt ging flott, wir waren eh zu dritt und konnten quatschen. Trotz Baustelle und Schienenersatzverkehr war die Reise nicht länger als 44 Minuten lang – schweigen wir mal über die verpasste S-Bahn. Auf dem Heimweg hab ich mich dann aber für ein Taxi entschieden. Wieso? Ganz einfach, ich wollte nicht so ewig warten. Über eine Stunde Fahr und Wartezeit ist früh morgens um 5 nicht mein größtes Hobby. So kam ich dann doch noch vor 6 ins Bett. Nämlich um halb 6.

Erkentnis Nummer 2 ist also die Tatsache, dass man manchmal doch komfortabel reisen sollte.

Die Nummer 3 bezieht sich dann doch auf Freunde. Alkohol ist nicht immer der beste Freund. Einige sind nach der durchzechten Nacht den ganzen Tag nicht zu ertragen. Sie meckern, schlafen, sind müde, haben Kopfschmerzen oder sind einfach nur schwer verdaulich. Chillen nach einer Party ist immer noch die beste Wahl. Einfach nur nichts tun und das ohne sich groß anstrengen zu müssen. Traumhaft.

4) Fernsehen ist toll. Vor allem am Wochenende hat man die Zeit auch mal durch die Programme zu schalten und die Sendervielfalt zu erleben. Es gibt tolle Sendungen den ganzen Tag. Meist hat man diese Sendungen schon 12 Stunden nicht gesehen und freut sich natürlich riesig auf die erneute Wiederholung. Als Unart scheint sich echt die Wiederholung des Samstag 20 Uhr Films am Sonntag Nachmittag duchgesetzt zu haben. Aber nicht nur das ist nervig. Eigentlich kann man dann noch sinnlose Serienwiederholungen, unspektakuläre Magazine, altbacken Filmwiederholungen und natürlich noch andere Wiederholungen bewundern. Rund um die Wiederholungen gibt es dann noch „primitiv-TV“ um von den Wiederholungen abzulenken und den Zuschauer am Fernseher zu fesseln. Schade dass es zu wenig wirklich gute und spannende Filme, Serien und Reportagen gibt. Massenkonsum ist ätzenD!

5. Olli ist Schuld. Und irgendwie hab ich bemerkt, dass es da wohl noch einen geben soll. Nachmacher! Und die Fotosession soll nächsten Samstag starten. Hoffen wir auf gutes Wetter!

Gute Nacht

Ein Gedanke zu „Erkentnisse vom Wochenende

  1. Wie geil ist das denn, hab hier deine „alte“ Seite durchgelesen, und find Dich echt interessant! Oh man, mag sich anhören wie ne uralte Anmache, nee echt nicht, aber Du bringst über deine Worte ein super Gefühl rüber, danke! Macht Spass zu lesen. Ach ja genau, dann bin ich hier auf der Seite, und schau aufs Datum, und denk mir schon ohwe, ob er das dann irgendwann lesen wird? Dann, tadaaa hast du erst vor wenigen Tagen, eine Seite weiter gearbeitet 😉 deswegen schreib ich Dir das, finds echt cool und wünsch Dir nen schönen Tag!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.