Der Die Das „Sonntagsblog“ – oder warum wir Medien lieben

Im öffentlich rechtlichen Fernsehen gibt es das „Wort zum Sonntag“. Ich blogge heute zum Sonntag. Eigenlich Mein Wort zur neuen Woche, aber wir sind ja da mal nicht kleinlich.

Mein kleiner Freund, ein HTC Touch Diamond, bereitet mir sorgen. Er will nicht so wie ich das will. Es geht ums Internet. Freudig dachte ich eine Internet Flatrate für 10 € / Monat zu erwerben, aber die nette Kollegin hatte sich geirrt. Da es aber gar nicht so einfach ist dieses kleine Telefon glücklich zu machen, hoffe ich auf einen Rückruf der Technik. Neuste Firmware ist aufgespielt – aber etwas undurchsichtig ist der gute schon. –
Die Überleitung ist recht einfach: Im HTC gibt es einen RSS-Feed Reader den ich täglich verwende um die Blogs von Bekannten zu lesen und immer auf dem neusten Stand zu sein. So ist auch der Tagesschau RSS News-Feed abonniert und ich lese ihn. Schon öfter stolperte ich über einen Tagesschau Blog, doch erst heute hab ich dort angefangen zu lesen. Gleich der zweite, einen Artikel über eine Bild-Redakteurin die in der Redaktion anrief und nachfragte wieso ein soo schreckliches Ereignis wie der Tod eines kleinen Mädchens, nicht in der 20 Uhr Sendung erwähnt wurde…

Ich frage mich da schon, wieso immer alles ausgeschlachtet werden muss. Und ich überlege dann schon, wie oft Menschen sterben, ohne dass Wochenlang die Medien einen mit der Nase drauf stoßen – eigentlich selten. Zumindest wenn Deutsche und Europäer daran beteiligt sind. Also folglich sind wir alle Mediengeil. Ein Flugzeug fiel vom Himmel. Es saß EIN DEUTSCHER drin und Katastrophe. Fällt ein anderes vom Himmel, da saßen nur Afrikaner oder so drin, dann kriegt das maximal nen Dreizeiler – oder auch Vier. Geiler Medienrassismus. Aber wodurch entsteht das? Ja, Richtig. Der Durchschnittsleser steht auf solche Schlagwort und Quote brngt Geld. Juchuh…

Zum Glück kostet mich der Blog nichts, denn sonst wär ich arm. Kaum ein Leser bringt kein Geld, und hätte ich viele Leser wär es dann trotzdem gratis, denn wieso sollt ich dran verdienen wenn andere Lesen was für einen Blödsinn ich schreibe? Ich finde es interessant, wie dort Redakteure schreiben, was Sie erleben, drum werde ich Ihn nun öfter lesen. Aber: Wahrscheinlich erleben es viele von Ihnen und andere Medienhäuser tun es gleich. Was solls 😉 Auch wenn es sich damit um öffentlich-rechliches Gedankengut handelt und es ja vielleicht nun die GEZ wieder mit einer Beitragserhöhung ausgleichen will, dass es mehr Traffic auf dem Blog gibt, weil wieder jemand neues drin liest. Aber kommen wir weg vom GEZahlten sondern schweifen ins Web.

Olympia ist vorbei und sicher wird das heiße Thema der letzten Monate: Tibet und China bald wieder gänzlich aus den Medien verschwinden. Drum erinnere sich ein jeder noch einmal an die sportliche Zeit und wir als Deutsche können stolz sein, dass wir trotz Pferdedopings noch 5. in der Medalienwertung wurden. Es soll ja Länder geben, die dopen und stehen noch weiter oben und niemand kann es Ihnen nachweisen. Klug gedopt 😉

Ich werde bald 28 Jahre Jung und ich werde immer öfter gefragt, was ich mir den Wünsche. Die Frage zu beantworten ist gar nicht so leicht. Ich würde ja mal gerne mit einem Rosienenbomber vom Flughafen Tempelhof über Berlin fliegen. Bevor der Flughafen dicht macht natürlich. Abschied nehmen irgendwie… Aber ich hab noch andere Wünsche, die man nur leider nicht so einfach erfüllen kann. Es gibt ja meist überall einen Haken.

Gute Nacht 😉

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.