What is Christmas? Im Fernsehen wird gerne darüber gesprochen Adventsbloggalender voll auf die Zwölf

Im Grunde findet man zur Weihnachtszeit in JEDER Fernsehserie auch eine Weihnachtsfolge. In vielen Folgen wird Weihnachten erklärt, Weihnachten gefeiert oder es spielt einfach nur der Weihnachtsmann mit. Ist Euch schon einmal aufgefallen, dass es in den meisten US Amerikanischen Serien immer eine Weihnachtsfolge, in SitComs eine Thanksgiving-Folge und meistens auch noch eine Halloween-Folge gibt? 🙂

Viel Spaß beim zappen…


Charly Brown


Die Simpsons (eine von vielen)
Es geht weiter…

Weiterlesen

Weihnachtstradition anderswo: Heute Japan – Adventsbloggalender Tag 8

Merī Kurisumasu!
In Japan feierte man ursprünglich kein Weihnachten. Es wurde viel mehr durch holländische Kaufleute importiert. Das geschah aber schon vor Hunderten von Jahren im 16. Jahrhundert. Weihnachten ist in Japan auch kein Feiertag, es ist ein ganz normaler Arbeitstag. Die Japaner feiern am 23. Dezember den Geburtstags Ihres Kaisers und haben somit am 24. Dezember einen ganz normalen Arbeitstag. Am 25. Dezember wird dann schon die Weihnachtsdekoration entfernt, um platz zu schaffen für die Neujahresfeier. Denn dies iet ein sehr heiliges Fest bei den Japanern und wird zusammen mit der Familie gefeiert.

Weihnachten in Japan wird kommerziell gefeiert. Weihnachtsmann und Weihnachtsschmuck gehört dazu, es gibt bei jüngeren Familien kleine Geschenke oder Geld zwischen Familien und Freunden, um Danke zu sagen. Anfänglich war es ein Fest
Weiterlesen

Bunt Bunt Bunt… Es leuchtet… Weihnachtsdeko

Eine schöne Festtagsbeleuchtung zu Weihnachten ist immer gerne gesehen, so auch dieses Jahr wieder. Die Häuser sind zum großen Teil geschmückt, die Straßenbäume haben oft ein leuchtendes Kleid und bunte Fenster findet man auch fast überall. Okay, seit dem es die LED-Lichterketten gibt, sind viele Fenster nicht mehr knallig bunt sondern meist hellweiß,blau oder gelb leuchtend. Man kann verschiedene Ketten farbig kombinieren, es blinkt, flackert oder man hat halt einen Eisbären irgendwo stehen.

Wie sieht es denn bei Euch so aus? Habt ihr schön geschmückt? Ist  es Weiterlesen

AdventsBloggalender der Erste

Heute ist doch schon der 1. Dezember und – genau, noch 23 mal schlafen, dann ist Heiligabend. Okay, außer Du machst die Nacht durch und schläfst nicht, aber sind wir mal nicht so kleinlich. Wollen wir uns nun damit beschäftigen, jeden Tag einen Blogeintrag zu öffnen, okay. Lies ihn. Denn geöffnet hast Du das Fenster bestimmt schon und musst nur noch den Worten folgen.

Da ich Eisbären total klasse finde – ja ich hab eins aus Stoff im Bett liegen – bin ich vorhin im Youtube über altbekannte Eisbären gestolpert, kennt Ihr die noch? Die von Coca Cola?

Die von Coca Cola. Und auch wenn einige Clips schon so alt sind, es macht immer wieder spaß zuzuschauen.

Aber woher kommt der Eisbär eigentlich?

Die Coca-Cola Eisbären gibt es seit 1922. Damals noch als klassische Druckwerbung hatte er in Frankreich seinen Ursprung, später – ab 1993 gab es dann auch die ersten animierten Coca-Cola Eisbären Werbespots. Der Eisbär wurde so immer mehr als wichtiger Werbeträger für Coca Cola und erfreut uns Zuschauer viele kreative und lustige Werbespots. Und wenn man als Kerl süß sagen darf, ja dann sind die Eisbären auch süß 🙂

GOOD BYE BERLIN! GOOD BYE TEMPELHOF…

Der letzte Tag des Traditionsflughafens Berlin Tempelhof (THF) ist nahe. Morgen Abend schon schließt der kleine Flughafen, der einst die Berliner über die Luftbrücke versorgt hat seine Pforten. Die letztens Flüge sind schon lange ausgebucht und die letzten Bilder werden uns in Erinnerung bleiben.

Danke THF es war schön mit Dir.

Quelle: Berliner Flughäfen / Archiv

Quelle: Berliner Flughäfen / Archiv

Wir wollen Dich immer in Erinnerung halten. Als Tempelhofer Jung hab ich gerne den Flugzeugen zugeschaut. Wenn die Amis ihren Tag der offenen Tür abhielten, dann war die ganze Familie auf deinem Flugfeld. Schade, dass der Wowereit Dich schließt.

Quelle: Berliner Flughäfen / Archiv

Quelle: Berliner Flughäfen / Archiv

Machs gut Tempelhof…

Quelle: Berliner Flughäfen / Archiv

Quelle: Berliner Flughäfen / Archiv

Der Die Das „Sonntagsblog“ – oder warum wir Medien lieben

Im öffentlich rechtlichen Fernsehen gibt es das „Wort zum Sonntag“. Ich blogge heute zum Sonntag. Eigenlich Mein Wort zur neuen Woche, aber wir sind ja da mal nicht kleinlich.

Mein kleiner Freund, ein HTC Touch Diamond, bereitet mir sorgen. Er will nicht so wie ich das will. Es geht ums Internet. Freudig dachte ich eine Internet Flatrate für 10 € / Monat zu erwerben, aber die nette Kollegin hatte sich geirrt. Da es aber gar nicht so einfach ist dieses kleine Telefon glücklich zu machen, hoffe ich auf einen Rückruf der Technik. Neuste Firmware ist aufgespielt – aber etwas undurchsichtig ist der gute schon. –
Die Überleitung ist recht einfach: Im HTC gibt es einen RSS-Feed Reader den ich täglich verwende um die Blogs von Bekannten zu lesen und immer auf dem neusten Stand zu sein. So ist auch der Tagesschau RSS News-Feed abonniert und ich lese ihn. Schon öfter stolperte ich über einen Tagesschau Blog, doch erst heute hab ich dort angefangen zu lesen. Gleich der zweite, einen Artikel über eine Bild-Redakteurin die in der Redaktion anrief und nachfragte wieso ein soo schreckliches Ereignis wie der Tod eines kleinen Mädchens, nicht in der 20 Uhr Sendung erwähnt wurde…

Ich frage mich da schon, wieso immer alles ausgeschlachtet werden muss. Und ich überlege dann schon, wie oft Menschen sterben, ohne dass Wochenlang die Medien einen mit der Nase drauf stoßen – eigentlich selten. Zumindest wenn Deutsche und Europäer daran beteiligt sind. Also folglich sind wir alle Mediengeil. Ein Flugzeug fiel vom Himmel. Es saß EIN DEUTSCHER drin und Katastrophe. Fällt ein anderes vom Himmel, da saßen nur Afrikaner oder so drin, dann kriegt das maximal nen Dreizeiler – oder auch Vier. Geiler Medienrassismus. Aber wodurch entsteht das? Ja, Richtig. Der Durchschnittsleser steht auf solche Schlagwort und Quote brngt Geld. Juchuh…

Weiterlesen

Traumhafte Luftschlösser und fleißige Fahnenträger

Es war einmal Olympia in China. Kritikvolle Worte führen vielerorts zur lokalen Sperre einer kleinen Seite. Manche bezeichnen dieses auch als Zensur. Zensur einer eigentlich wahren Wahrheit oder bloß das Aussprechen von Worten die man nicht überall gerne sieht.

Es gibt aber auch andere Wahrheiten, die zwar die Chinesen lesen würden, da sie keine Kritik enthalten, aber wir Kritiker in Deutschland sind da anderer Meinung, wir kritisieren dann lieber unseren Fahnenträger. Erst jammern sie alle: „Nein, diese fahne ist zu schwer.“ „Ich brauch die Kraft für den Sport“, usw. -> dann wenn es dann der unter den Teilnehmer wird, der „kein echter Olympionit“ ist – schrieb man es so – dann jammern sie auch. Danke Dirk fürs Fahnentragen. Ich hab aber nicht zugeschaut. Wobei ich es ja dank Internet und Onlineunterhaltung alles problemlos hätte tun können. Ich bin heute über das Angebot der ARD gestolptert, die fleißig ins Netz berichten. Ich hab gehört, dass Sie aus rechtlichen Gründen aber lediglich ins deutsche Internet senden dürfen… komisches Internet…

Wechseln wir das Thema. Olympia wird schon genug diskutiert. Sei es der Zensur wegen oder des Dopings oder aber die bösen Chinesen…

Weiterlesen

Ich will die Marke haben…

Brandz sind bekannt. Vodafone, Google, McDonalds, H&M, Deutsche Bank, Microsoft und der Apple sind nur einige von Ihnen. Es gibt ein Ranking aus dem hervorgeht, welche die Wertvollste ist. Aber was haben wir einzelne davon? Nichts, es sei denn, mir gehört die Marke. Aber eher unwahrscheinlich?! Wobei es ja auch Unternehmen gibt, die Ihre Mitarbeiter am Unternehmenserfolg beteiligen. Also vielleicht ist es doch nicht so unwichtig wie wertvoll eine Marke nun ist? Wenn es Dich interessiert, die vollständige Liste findet man auf deren Webseite als pdf.

viva espan…

Fußball ist nun doch schon zu ende, aber mein Urlaub in Spanien nicht. Und das schöne dabei ist doch gleich, dass es in Teneriffa auch einen Autokorso gab und eine menge Menschen glücklich gefeiert haben. Tja, und da die Deutschen ja so schlecht gespielt haben, hatte ich eigentlich auf ein 2 : 0 für Spanien gehofft. Kam nicht, trotzdem haben wir verdient verloren. Tja… Fußball spielen sollt man können, ich kanns nicht, krieg aber auch keine Millionen dafür 😉

Schade eigentlich ^^

Über mein Hotel könnt ich mich natürlich nun auch auslassen, aber das lass ich mal lieber, dafür gibt es ja nach dem Urlaub Holidaycheck, da kann man seine Hotels ganz fair schlecht bewerten. Naja das Personal ist ja sehr freundlich;)

Und gegen fette hellhäutig und bleiche Engländerinnen kann das Personal ja leider auch nichts Weiterlesen

ILA 2008 fliegt vor der Tür…

Bals ist es wieder soweit, am 27.5. eröffnet die ILA zuerst für die Fachbesucher, dan am 30.5. auch für die Privatbesucher Ihre Tore. Ich arbeite selbst vom 28.-30. auf der ILA zwischen den Flugzeugen 😉

Heute dann ganz unerwartet zogen schon die ersten Eurofighter Ihre Bahnen über Süd-Berlin, die Cam zu spät gezückt, aber seht selbst:

[youtube:http://de.youtube.com/watch?v=gEeK92j8J24]